10. September 2016 Andreas

eBook – elektronische Publikationen

eBooks erfreuen sich mittlerweile bei einer breiten Leserschicht einer immer größeren Beliebtheit. Lag der Absatz 2013 noch bei 28,6 Millionen verkaufter Titel, so wird für das Jahr 2015 eine Verdoppelung auf über 60,4 Millionen verkaufter Titel vorhergesagt. Das große Angebot an preiswerten Lesegeräten unterstützt positiv das Wachstum. Unzählige Anbieter wie Amazon, Hugendubel, Thalia, Apple, eBook.de präsentieren in Ihren Online-Shops bereits ein Breit gefächertes digitales Lesevergnügen.

Ein E-Books ist, allgemein gesprochen, eine Veröffentlichung in digitaler Form, welche aus Text (und Bildern) besteht, jedoch nicht immer nur auf einem gedruckten Buch basiert. Ein digitales Buch wird in der Regel auf einem Comupter erstellt mit dem Ziel von einem entsprechenden elektronischen Lesegerät gelesen zu werden. Neben Text und Bildern werden inzwischen auch andere multimediale Elemente (Video, Musik usw.) mit eingebunden und veröffentlicht.

Die Erstellung von E-Books richtet sich nach dem Ausgabegerät für welches es produziert wird. Geräte mit E-Ink Technik sind bevorzugt für Texte ohne Abbildungen ausgelegt. Für Tablets sind neben bebilderten Inhalten auch interaktive und multimediale E-Books realisierbar.

Heute dominieren vier Formate den eBook-Markt. Sie unterscheiden sich in Hersteller unabhängige Formate wie EPUB und das weit verbreitete PDF sowie in geschlossenen Formate von Amazon AWZ(MOBI) und Apple (iBook).

Welches dieser Formate für ein Projekt geeignet ist sollte vor jeder Produktion deshalb gut überlegt werden.

Für das erstellen von elektronischen Publikationen gibt es unzählige kostenfreie wie auch kostenpflichtige Programme wie Sigil, iBookAuthor, Calligra Author, Creative Book Builder, Pages… für die Betriebssysteme Linux, Mac OS X und Windows. Jedes dieser Werkzeug hat seine Vor- und Nachteile bei der Erstellung und Ausgabe der elektronischen Endformate.

Wie gehst Du bei der Erstellung eines E-Books vor.
1. EPUB-Format ist ein offenes und weit verbreitetes Format, welches die meisten Lesegeräte darstellen können.
2. „Schreibe“ Dein E-Book zum Beispiel mit der kostenlosen Software LibreOffice Writer für Linux, Mac OS X oder Windows.
3. Das Ergebnis speicherst Du mit Hilfe der Erweiterung writer2epub direkt aus LibreOffice Writer heraus im EPUB-Format.
4. Ist Dein E-Book sehr komplex, kannst Du es mit Sigil weiter bearbeiten.
Weiterführende Informationen zu den vorgeschlagenen Werkzeugen findest Du auf den jeweiligen Internetseiten der Hersteller.

TIPP
Die ebenfalls kostenlose Software Calibre unterstützt die wichtigsten Formate und bietet umfangreiche Funktionen um E-Books zu prüfen, zu wandeln und zu verwalten.

Weblinks
LibreOffice Writer
writer2epub – Open Office Erweiterung
Calibre
Sigil
iBookAuthor
Calligra Author / Calligra Suite
Creative Book Builder App
Pages App

Tagged: ,
Förderpreis 2017
X

Grüne Helden Förderpreis 2017 – Die Preisverleihung selbst findet am 22. Oktober 2017, 14.00 Uhr auf der FairGoods in Hamburg statt.

Am 26. September treffen sich Grüne Helden mit den Partnern in Berlin um gemeinsam über die beiden Gewinner zu entscheiden.

Es wurden viele tolle Bewerbungen eingereicht, die uns die Entscheidungen nicht leicht machen werden. Wir sind, genauso wie Du sicher auch, gespannt wer unter den 31 eingesandten Bewerbungen das Rennen in diesem Jahr machen wird.

Die beiden Gewinner für die ausgelobten Kategorien Nonprofit/Profit werden anschliessend kurzfristig telefonisch benachrichtigt.

Stolz präsentieren wir die Partner